Menu Close

2022/12/01 @ 8:00 PM @ Club Wakuum, Griesgasse 25/1

Project VO

Project VO is an improvising duo between Antti Virtaranta and Rieko Okuda working since 2010. Their approach is handcrafted like their limited releases “glass hopper” (2012) and “プランクトン” (2015), which reflect the way they navigate the free improvisation landscape. The characteristics of the music is repetitive and broken rhythms. The combination of piano and bass has expanded to include viola and small electronics, which further push the duo to explore more colors and textures for their performances.
They actively perform throughout Europe and in Japan including collaborations with different performers. More recently Project VO was invited to do a week-long residency in Budapest collaborating with a large number of Hungarian performers.
Website

Naked in the Zoo


psychotic poetry carved into noiserock

Teresa Riemann – drums + voice
Ruben Tenenbaum – violin (amplified)

Wir sind ›naked in the zoo‹, ein avantgardistisches Duo bestehend aus Geige, Schlagzeug & Gesang, unsere Wurzeln verorten sich in Klassik und traditioneller türkischer Musik, wir flechten Einflüsse zeitgenössischer freier Musik, die auf den klassischen Gebrauch von Tonalitäten und Harmonien bewusst verzichtet, ein, und kreieren einen unwiederholbaren Moment. Unsere Musik versteht sich als art brut, die in keiner Weise als dekorativ, oder als im Hinblick auf einen bestimmten Zweck konstruiert, verstanden werden kann. Eine Hommage an den stets verstreichenden Augenblick und die konsequente Verweigerung einfacher Antworten auf Fragen unserer Existenz.
Wir sind uns im Zeitalter der permanenten Momentaufnahmen mehr denn je bewusst, dass wir, den Tieren gleich, viel eher nackt im Zoo – im Scheinwerferlicht – in den Städten, als in der Natur, außerhalb von konkreten Bedeutungszuweisungen, sind. Der ständigen Beobachtung und Messbarmachung jeder Handlung ausgeliefert seiend, stellt sich die Frage nach der Möglichkeit einer genuinen Art der sensitiven Wahrnehmung und deren Auswirkung auf die Konstruktion von Realitäten.
Bandcamp
Website

Interpenetration

FREE
VIEW