Jul 172018
 
Oct 17, 2018 | Wed | 18年10月17日
8:00 PM | 20時00分

Katharina Klement

CD-Präsentation “Drift”

Drei Kompositionen aus den Jahren 2014/15 von Katharina Klement sind auf dieser CD vereint:
„Wie Tag und Nacht“ für 3 Zithern und Elektronik
„in dem HIMMEL benannten Darüber“ für zwei Ensembles (subshrubs und PHACE)
„Drift“ für Orgel und Elektronik

Erst in der Zusammenstellung dieser drei Stücke gaben sich unterirdische Zusammenhänge preis: allen gemeinsam ist eine dunkle Tönung, die in das jeweilig benachbarte Stück hineinfließt bzw. ausstrahlt. „Wie Tag und Nacht“ wurde während eines längeren Aufenthalts in Belgrad geschrieben, „in dem HIMMEL benannten Darüber“ bezieht sich u.a. auf den Ex-Jugoslawien-Krieg der 1990er, und „Drift“ schwebt zwischen der Hörbarkeitsgrenze und gewaltigen Klangvolumina.
Allen Stücken ist das Unzynische eingeschrieben, spiegeln sich ineinander und widerspiegeln die Elemente unserer Gegenwart.
Drift steht also für ein Dazwischen, fürs Liminale, die Fähre über den Fluß der Musik, den nicht fixierbaren Ort des Übergangs von einem zum anderen oder dem anderem
zum einen. Drift bedeutet das passive dem Dazwischen Ausgeliefertsein als auch die Praxis der Verschiebung. Die Stücke resonieren mit der Verlagerung in den Elementen unserer Zeit. Sie befinden sich in einer nicht auflösbaren Liminalität, oder einem musikalischen Schweben, zwischen akustischen und elektronischen Elementen. Das Ankommen auf einer Seite, oder eine Zuordnung, ist nicht beabsichtigt. Existenzieller ist die poetische Ungebundenheit des unzynischen Tuns dazwischen.
So beschreibt Philipp Schmickl in seinem Text zu dieser CD die Musik.

Mit der CD „Drift“ veröffentlicht Katharina Klement nach „jalousie“ (CD), „deepseafish“ (LP) und „Hoverload“ (CD) bereits ihren vierten Tonträger bei chmafu nocords.

http://katharinaklement.com/

Jul 042018
 
Oct 04, 2018 | Thu | 18年10月04日
8:00 PM | 20時00分

Puzzle Work

„Ich wurde gefragt wie lange ich gebraucht habe um Puzzle Works aufzunehmen. Ich spontan: Puzzle Works war an einem Nachmittag eingespielt. In der selben Sekunde korrigierte ich aber meine Antwort: Naja, eigentlich habe ich 18 Jahre dafür gebraucht,…um meine eigene musikalische Improvisationssprache auf der Gitarre zu entwickeln, Geschichten zu erzählen und lebendig zu bleiben. Solo zu spielen ist für mich jedesmal eine spannende Herausforderung. Man besitzt die furchtlose Freiheit jeden Weg gehen zu können. Es ist jedoch immer eine Gradwanderung mit Spannung, Konzentration und Gelassenheit das filigrane und jederzeit einsturzgefährdete Gebilde auf dem Weg zu halten ohne das Ende vorbeiziehen zu lassen.“An diesem Abend präsentiert Philadelphy seine bald erscheinende neue Puzzle Works.

„die meditative Macht der Monotonie, die vermutlich selten so abwechslungsreich und faszinierend geklungen hat“ Mica 2012
„mal präziös, dann wieder kantig in die Magengrube“ Presse 2012
„ein intensiv leuchtendes, flirrendes Puzzle voller überaschender Teile!“ Concerto 2012
„Martin Philadelphy is a Master of Mood and a film-like evocation ideas“ DMG 2012

http://www.philadelphy.at/discography/puzzle-works-liveliwood/

krehm

MichLaab (git/vox/electronics) & Patrick Wurzwallner (drums/vox/electronics)
das grazer anti-groove-monster presenting extrem lauter handysynth, abgefuckte funkgitarre und shreddrums. schweren herzens impovisiert. zeitgenössisch stimmig, respektlos und kaputt.
the anti-groove-monster from graz präsentiert extremely loud cellphone-synthesizers, fucked up funk-guitar and shreddrums. improvsed with a heavy heart. adequately contemporary, broken and lacking any respect.

Apr 242018
 
Jul 18, 2018 | Wed | 18年07月18日 6:00 PM | 18時00分toAug 17, 2018 | Fri | 18年08月17日 5:00 PM | 17時00分

I called Summer to ask when she would arrive in Austria. She said she wouldn’t come. When I asked why she explained that the weather here was too terrible. Which made me decide to hold the Days of Fernweh & Fernwärme in July and August.
Highlight: a concert by Fernwärme on July 24 (in collaboration with KiG! Kultur in Graz)